Indikationsliste

Die chinesische Medizin (z.B. Akupunktur oder Arzneitherapie) kann bei einer Vielzahl von Krankheiten sinnvoll und wirksam angewendet werden.

Erkrankungen des Bewegungsapparates: 

  • Hexenschuss 

  • Bandscheibenvorfall

  • Gelenkschmerzen (z.B. Arthritis, Arthrose)

  • Weichteilrheumatismus

  • Tennisellenbogen

  • Schulter-Arm-Syndrom

  • Morbus Bechterew (Anfangsstadium)

Neurologische Erkrankungen: 

  • Kopfschmerzen/Migräne

  • Nervenschmerzen (z.B. Polyneuropathie, Ischialgie, Trigeminusneuralgie, Schmerzen nach Gürtelrose) 

  • Phantomschmerz

  • Parkinson-Syndrom

  • Multiple Sklerose

  • Epilepsie

  • Lähmungen (z.B. Schlaganfall–Rehabilitation)

Psychovegetative Störungen: 

  • Angstzustände

  • Depressionen

  • Schlafstörungen

  • Reizbarkeit

  • Erschöpfungszustände

  • Schwindel

  • Tinnitus 

 

Magen- und Darmerkrankungen:

  • Reizmagen

  • Reizdarm

  • Leber und Gallenfunktionsstörungen

  • Verstopfung und Durchfälle

  • Gastritis

  • Sodbrennen

  • Colitis ulcerosa

  • Morbus Crohn 

 

Atemwegerkrankungen: 

  • Heuschnupfen

  • Asthma

  • Bronchitis

  • Erkältungskrankheiten

  • Nasennebenhöhlenentzündungen

  • Chronische Rachenentzündung

 

Herz- und Kreislauferkrankungen:

  • Latenter Bluthochdruck

  • Niedriger Blutdruck

  • Funktionelle Herzbeschwerden

  • Herzschwäche in leichten Formen

Gynäkologische und urologische Erkrankungen: 

  • Menstruationsbeschwerden/Schmerzen

  • Zyklusunregelmäßigkeiten

  • Wechseljahrbeschwerden

  • Reizblase

  • Harninkontinenz

  • Chronische Prostatitis

  • Impotenz

 

 

Hauterkrankungen: 

  • Akne

  • Ekzeme

  • Schuppenflechte

  • Neurodermitis

 

 

Raucherentwöhnung

 

 

Rehabilitation und Regeneration nach operativen Eingriffen

Indikationsliste_1.JPG
Indikationsliste_2.JPG
Indikationsliste_3.JPG